Steuerrechner 2020



Der Fiskus erhebt jedes Jahr eine ganze Reihe an Steuern, die sich in Verkehrs-, Verbrauchs- und Besitzsteuern einteilen lassen. Dabei bezeichnen Verkehrssteuern Abgaben, die für die Teilnahme am Wirtschaftsleben erhoben werden und unter anderem Umsatzsteuer und Versicherungssteuer enthalten. Verbrauchssteuern werden beispielsweise auf Tabak, Bier und Strom erhoben, bei denen es sich um Konsumgüter handelt.

Dabei gilt: Welche Abgaben jeder Bürger zu tragen hat, lässt sich vielfach durch einen Steuerrechner 2020 bestimmen. Hierbei stehen beispielsweise der Steuerrechner für die Einkommensteuer, der Kfz Steuerrechner 2020, der Steuerrechner für Rentner und der Steuerrechner für Beamte im Internet zur Verfügung. Auch für ein gezieltes Vorgehen bei der jährlichen Steuererklärung 2020 lohnt sich die Eingabe vom Steuerrechner.

Besitzsteuern beziehen sich auf Ertrag oder Vermögen, worunter sich Einkommen und Kapital subsumieren lassen. Im Jahr 2013 haben der Bund und die Länder hierdurch ungefähr 570 Milliarden Euro eingenommen. Auf der anderen Seite steht aber eine Belastung jedes einzelnen Bürgers nach Steuertarif.

Die Steuerberechnung 2020 im Kontext der öffentlichen Finanzen

Eine Steuerberechnung 2020 führt logischerweise zur Bestimmung einer direkten oder indirekten Abgabenlast. Direkt ist sie dann, wenn zwischen Erbringer und Empfänger eine Identität gegeben ist, wie bei der Einkommensteuer. Hier kann ein Steuerrechner Einkommensteuer 2020 gute Dienste erweisen. Als indirekt erweist sie sich hingegen, wenn erstere Identität nicht vorliegt, wie bei der Mehrwertsteuer. Doch woher rührt die Berechtigung zum Steuereinzug und wozu benötigt Vater Staat Unmengen an Geld? Hintergrund stellen Gerechtigkeitsvorstellung dar, nach der eine riesige Umverteilung legitimiert wird. So gibt es insbesondere drei immer wieder auftauchende Rechtfertigungen:

  • Interessentheorie: Hiernach sind die persönlich entrichteten Steuerleistungen als Äquivalenz zu staatlichen Gegenleistungen zu verstehen. Hierunter fallen Leistungen für Gesundheit, Bildung und Infrastruktur.
  • Versicherungstheorie: Die individuell abgeführten Steuern sind der Preis für eine Leben in Sicherheit. Sicherheit erstreckt sich auf Personen und Eigentum.
  • Opfertheorie: Jeder Bürger erbringt ein finanzielles Opfer nach seinen Möglichkeiten und partizipiert an der Gemeinschaft mit dem Ziel der Weiterentwicklung von Staat und Gesellschaft.

Unabhängig davon welche Theorie zugrunde gelegt wird: Steuern sollen immer wieder als gerecht gerechtfertigt werden.

Dabei hat beispielsweise der Bund auch einiges zu schultern, was einen hohen Steuertarif 2020 legitimiert. Der größte Ausgabenbereich geht an das Ressort Arbeit und Soziales, was allein über 40% ausmacht. Hierunter fallen Leistungen an die Rentenversicherung genauso, wie Mindestabsicherungen für Erwerbslose und Erwerbsunfähige. Der zweite große Posten besteht in der Tilgung der Bundesschulden, gefolgt vom Wehretat, der es auf knapp über zehn Prozentpunkte in Bezug auf die Gesamtaufwendungen bringt. Der Rest entfällt auf viele andere Ressorts, wie Bildung, Familie, Forschung und Gesundheit.

Der Staat belastet Konsumenten und Besitzer prozentual und teils in Abhängigkeit von ihrem Gesamtbesitz, um Mittel für obige Anliegen zu haben. Wollen Sie immer noch wissen, wie hoch Ihre jährliche Abgabenlast ist? – Dann lohnt sich die Verwendung eines Steuerrechners 2020.

Steuerratgeber 2019

Steuerratgeber 2019

Sie möchten den kostenlosen Ratgeber zur Steuererklärung runterladen? Wir senden Ihnen diesen gerne per E-Mail zu! Diesem Service liegt die von den Finanzbehörden der Länder herausgegebene Broschüre "Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler" zu Grunde. Die Datenschutzerklärung können Sie hier lesen: https://www.finanzleser.de/datenschutz/ Powered by ConvertKit

Einkommensteuerrechner 2020

Für den Steuerrechner Einkommensteuer 2020 sind in der Regel folgende Angaben zu machen: das zu versteuernde Einkommen, außerordentliche Einkünfte, Lohnersatzleistungen, Familienstand, Auskunft über Kirchenmitgliedschaft und das Steuerjahr. Aus diesen Angaben kann dann die individuelle Steuerlast über den Steuerrechner Online 2020 ermittelt werden. Hierbei handelt es sich aber nur um einen Richtwert. Der tatsächliche Zahlbetrag kann von anderen Faktoren abhängig sein; maßgeblich und rechtlich bindend ist nur die Berechnung des zuständigen Finanzamtes. Die Suche nach Steuererklärung Rechner 2020 kann sich aber lohnen, da sie einen ersten Überblick über den individuellen Steuertarif 2020 verschafft.

Ferner ist der Einkommensteuerrechner 2020 für alle natürlichen Personen relevant. Bei Personengesellschaften wird jeder einzelne Gesellschafter in Anlehnung an eine natürliche Person vom Fiskus herangezogen. Wer im Staatsdienst ist, kann ggf. gezielt nach einem Steuerrechner Beamte 2020 suchen.

Steuerrechner Kfz 2020

Die Kraftfahrzeugsteuer schlägt gleich in zweierlei Hinsicht zu: Sie wird für die Zulassung und das Halten eines Kfz fällig. Seit dem 1. Juli 2009 hat der Bund die Verwaltung zu gewährleisten und kann die Erträge verwenden. Er hat die Verantwortung hierfür mittlerweile an den Zoll abgegeben. Maßgeblich für einen Steuerrechner Kfz 2020 sind die Angaben über Fahrzeugart, Antriebsart, Hubraum und CO2-Wert. Aus diesen ergibt sich dann die jährlich oder für einen Teil eines Monats zu entrichtende Belastung.

Nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz können Ermäßigungen oder gar Befreiungen von der Kraftfahrzeugsteuer ausgesprochen werden. Eine Vergünstigung gilt beispielsweise für schwerbehinderte Personen und eine Befreiung für Elektrofahrzeuge. Bei der Verwendung eines Steuerrechner Kfz 2020 ist dieses zu beachten.

Steuerrechner Rentner 2020

Auch die Leistungen der Rentenversicherung werden immer mehr in die Steuerberechnung 2020 einbezogen. Zurzeit bleiben noch zwischen 36 und 50 Prozentpunkten bei der Einkommensteuererklärung unberücksichtigt – je nach Rentenbeginn. Personen im Alter sollten darauf achten, Auslagen für Haushaltshilfen, Pflegepersonal und Handwerker geltend zu machen. Auch Versicherungs- und Gesundheitskosten, die mit zunehmendem Alter in Schnitt ansteigen, sind für das Abzugsverfahren relevant. Eine sekundenschnelle Übersicht kann dabei ein Steuerrechner Online 2020 liefern.

Ein Tipp noch für Personen, die ausschließlich Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung oder eine Pension beziehen. Sie können gewöhnlich auf die Abgabe der Einkommensteuererklärung 2020 verzichten. Kommen hingegen Nebeneinkünfte, Rürup-Rente oder Riester-Rente hinzu, sind sie verpflichtet eine Steuererklärung 2020 beim zuständigen Finanzamt abzugeben – und zwar bis zum 31. Mai des Folgejahres. Auch hier kann ein Steuerrechner Rentner 2020 bzw. Steuerrechner Beamte 2020 helfen.

Spitzensteuersatz 2020

Wer in Deutschland einer Tätigkeit nachgeht, ist auch grundsätzlich verpflichtet Steuern zu zahlen. Grundlegende Infos liefert hierzu ein Steuerrechner, am schnellsten ein Steuerrechner Online 2020. Dabei richtet sich der abzuführende Betrag nach dem Einkommensteuergesetz. Zu letzterem finden sich viele Online-Hilfen bei Angabe der Suchworte Steuererklärung Rechner 2020. Dabei werden Geringverdiener weniger belastet als Durchschnittsverdiener und letztere wiederum weniger als Spitzenverdiener.

Der Spitzensteuersatz 2020 liegt gegenwärtig bei 42 Prozentpunkten und betrifft alle Einzelpersonen, die mehr als 52.152 Euro per annum verdienen. Verheiratete müssen doppelt so viel verdienen, um nach dem Spitzensteuersatz 2020 abzuführen. Hierbei ist aber zu beachten, dass nur Beträge über den genannten Grenzen mit 42 Prozent besteuert werden. Damit zahlen auch reiche Personen für die unteren Einnahmen geringere Abgaben. Ab 250 000 Euro wird dann noch einmal eine so genannte Reichensteuer fällig und der Abführungssatz erhöht sich auf 45 Prozentpunkte. Alle diese Daten werden fortlaufend in den Einkommensteuerrechnern aktualisiert.